Raumteiler Vorhang

Der Vorhang als Raumteiler

Weißer Vorhang in FaltenEin Vorhang ist eine sehr einfache Form, um einen Raum zu unterteilen und zu strukturieren. Der Vorhang hat zudem den Vorteil, dass er leicht auswechselbar ist. Er ist ein beweglicher Raumteiler, der beliebig auf- und zugezogen werden kann. In Farbe, Material und Beschaffenheit kann ein Vorhang jedem Zimmer perfekt angepasst werden. Außerdem lassen sich Vorhänge für die Raumteilung auch recht einfach selbst aus einem schönen Stoff anfertigen. Wer alles gleich fix und fertig zur Hand haben will, findet ein großes Angebot von wunderhübschen Raumteiler-Vorhängen in verschieden Fertigmaßen.

Hier ist der Vorhang ein idealer Raumteiler

Ein Vorhang aus schönen Stoffen kann ein idealer Raumteiler sein, um beispielsweise in einem kleinen Apartment die Schlafnische abzugrenzen. Vorhänge, die nur Teilbereiche eines Raumes unterteilen, können einen kleinen Arbeitsplatz mit dem Schreibtisch, eine ruhige Nische abgrenzen. Ebenso eignen sie sich zur Unterteilung größerer Zimmer, um auch Bereiche mit unterschiedlichem Mobiliar voneinander abzugrenzen. Vorhänge aus verschiedenem Gewebe mit den unterschiedlichsten dekorativen Mustern gibt es auch als Schiebevorhänge. Diese Vorhänge sind glatt aufgespannt und lassen sich wie eine Schiebetür bewegen. Sie eignen sich ideal, um einen Raum zu unterteilen und gleichzeitig besondere Akzente zu setzen.

Der Vorhang muss nicht aus Stoff sein

Vorhänge für Raumteiler müssen nicht immer aus Stoffen gefertigt sein. Schöne Perlenvorhänge können in einem Türrahmen dekorativ wirken oder als Teil-Raumteiler. Perlenvorhänge gibt es in den verschiedensten Designs, mit kleinen oder großen Perlen, enger oder weiter angebrachten Perlenbändern und in den schönsten Farben. Ein besonderer Hingucker kann ein Vorhang aus Kunststoffelementen in Art von aneinander gehängten leichten Fliesen sein. Die Einzelteile sind meist aus farbigen, weißen, glasklaren feinen Elemententeilen zusammengesetzt. Sie lassen viel Licht durch und sind sehr dekorativ und etwas für Liebhaber von besonderen Designs. Es gibt sehr schöne Vorhänge aus Einzelelementen in Form von Kreisen, Sternen, Herzen und vielen anderen dekorativen Formen.

Vorhang als Raumteiler von der Decke oder halbhoch anbringen

Insbesondere Schiebevorhänge und Design-Vorhänge aus Kunststoffelementen müssen beim hohen Raum nicht unbedingt von der Decke bis zum Boden reichen. Soll beispielsweise ein zentraler Leuchtkörper den ganzen Raum beleuchten können oder das Licht einer einseitigen Fensterfront genutzt werden, können die Vorhangstangen oder Schiebevorrichtungen auch auf halber oder dreiviertel Höhe angebracht werden. Auch Perlenvorhänge können dekorativ in variablen Höhen angebracht werden. Für fallende Stoffvorhänge eignet sich dagegen eher die hohe Anbringung.

Genaues Maß und die stabile Anbringung

So manche Stoffvorhänge bringen ein erhebliches Gewicht mit, besonders wenn sie eine größere Fläche unterteilen sollen. Hier muss auf eine stabile Aufhängung geachtet werden. Übliche Deckenschienen für Gardinen eignen sich für die Aufhängung oder auch Holzstangen für die Aufhängung mit Ringen. Die Laufschienen für Schiebevorhänge müssen sehr exakt angebracht, damit sich die Vorhänge später leicht bewegen lassen. Für Vorhänge als Raumteiler gibt es Fertigschienen und andere Aufhängungen in Fertigmaßen zu kaufen. Bei Fertigvorhängen können teils die passenden Schienen oder Stangen gleich mit dem Vorhang gekauft werden. Voraussetzung, dass der Vorhang – gleich welcher Art – später gut und stabil sitzt, ist vorher das akkurate Messen. Ist die Decke nicht eben, sollte die Halterung unterfüttert werden.